Kontakt


[recaptcha]

Kontakt


[recaptcha]

Impressum

Hervorgehoben

Offenlegung gem. § 25 MedienG

Medieninhaber und Herausgeber:

Burschenschaft WIKING zu Mödling
Brühlerstraße 48
2340 Mödling
Kontakt

Grundlegende Richtung:

Die Burschenschaft Wiking ist ein altstudentische, farbentragende, nicht parteipolitische und freiheitliche Burschenschaft mit dem Sitz in Mödling.
Die Ziele sind: Pflege der Wissenschaft, eng verbunden mit der körperlichen, charakterlichen und kulturellen Erziehung ihrer Mitglieder, sowie die Begründung wahrer Lebensfreundschaft, und die Förderung fröhlicher studentischer Geselligkeit.

Verweise auf dieser Seite:
Eigene Verweise auf fremde Seiten stellen nur Wegweiser zu diesen Seiten dar; sie werden deshalb regelmäßig mittels externem Verweis in einem eigenen Browserfenster dargestellt. Der Herausgeber identifiziert sich nicht mit dem Inhalt der Seiten, auf die verwiesen wird, macht sich den Inhalt nicht zueigen und übernimmt dafür keine Haftung.

Verweise zu uns in “Sozialen Medien”:
Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass öffentlich geäußerte Meinungen in diversen sozialen Medien (z.B Facebook, Twitter) und Foren nicht von uns genehmigt sind und eine Privatmeinung des Verfassers darstellt.

Datenschutz (DSVGO)

Datenschutzerklärung

Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen

Benennung der verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Wiking.at
Willibald Krenn
Brühler Strasse 48
2340 Mödling

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet.l.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

Kontaktformular

Per Kontaktformular übermittelte Daten werden einschließlich Ihrer Kontaktdaten gespeichert, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können oder um für Anschlussfragen bereitzustehen. Eine Weitergabe dieser Daten findet ohne Ihre Einwilligung nicht statt.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Über das Kontaktformular übermittelte Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

 

Mein Wiking.at stellt den Konfigurator für die individuelle Nutzung kostenlos zur Verfügung. Deshalb bitten wir Sie, den Hinweis auf unseren Dienst nicht aus dem Muster zu entfernen. Es ist zudem nicht gestattet, den Konfigurator als Kopie auf der eigenen Homepage einzubinden und/oder das Tool anzubieten.

Vorstellung

Hervorgehoben

Die Burschenschaft Wiking stellt sich vor

Wir, die Burschenschaft Wiking, sind eine Studentenverbindung mit über 90-jähriger Tradition und Sitz in Mödling. Unsere Korporation besteht aus Schülern, Studierenden und Absolventen der Höheren Schulen, Fachhochschulen und Universitäten.

Das Ziel unserer Burschenschaft ist die Heranbildung der studentischen Jugend zu charakterfesten, volksbewussten und mündigen Bürgern unseres Heimatlandes. Wichtig sind uns die Pflege der Wissenschaft, die kulturelle, charakterliche und körperliche Erziehung der Mitglieder und die besondere Förderung der Geselligkeit. Dies wird erreicht durch die Bewahrung der Kameradschaft, Erhaltung volkstümlicher und studentischer Bräuche, durch sportliche Ertüchtigung und durch gesellige Veranstaltungen und Vorträge.

Wir legen Wert auf die Wahrung bestimmter menschlicher und gesellschaftlicher Umgangsformen. Wir sind politisch, aber nicht parteipolitisch tätig. Als politische Gemeinschaft erwarten wir von unseren jungen und alten Bundesbrüdern, dass sie in ihrem täglichen Leben, der burschenschaftlichen Gesinnung folgend, eine bestimmte Haltung einnehmen und aktiv vertreten.

Die Burschenschaft Wiking ist pflichtschlagend und sieht in der Mensur ein erprobtes Mittel der Gemeinschaftsbildung, der Erziehung und der Auslese. Unser Bund bekennt sich zum österreichischen Staat, wehrt sich jedoch gegen den Versuch Österreich aus seiner fast tausendjährigen Zugehörigkeit zur deutschen Volks- und Kulturgemeinschaft zu lösen. Unsere Burschenschaft ist Teil der großen burschenschaftlichen Bewegung, die aus der in Jena 1815 gegründeten Burschenbewegung hervorgegangen ist.

Unser Wahlspruch lautet: Einig und frei, furchtlos und treu!

Kneipen

Hervorgehoben

Als Kneipe bezeichnet man eine traditionelle studentische Feier, die den Kern des geselligen Lebens der Wiking ausmacht. Dennoch gibt es bei solchen Veranstaltungen bestimmte Regeln und Bräuche, die eingehalten werden. Es werden in bestimmten Formen Reden gehalten und Studentenlieder gesungen. Das Kneipgetränk ist meist Bier. Neben den jungen Aktiven kommen zu Kneipveranstaltungen unsere älteren Bundesbrüder (“Alte Herren”), Gäste und Damen.

Der studentische Ausdruck Kneipe ist Mitte des 19. Jahrhunderts in die deutsche Allgemeinsprache als Ausdruck für eine Gaststätte übernommen worden, in der hauptsächlich alkoholische Getränke ausgeschenkt wurden.

In der Regel gibt es einen offiziellen und einen inoffiziellen Teil der Kneipe. Im offiziellen Teil werden die Gäste begrüßt, Reden gehalten und die etwas feierlicheren Lieder gesungen. Im inoffiziellen Teil werden Lieder, meist ausgelassener Art gesungen, die dem ungezwungenen Charakter dieses Festabschnittes entsprechen. Die Sitzordnung löst sich und der Frohsinn steht im Mittelpunkt.


Stiftungsfest auf der Wikingerbude


Kommers (Festkneipe) in der Wiener Hofburg


Stiftungsfestkneipe unserer Kartellburschenschaft
ABB! Suevia zu Coburg

Wikinger werden

Hervorgehoben

Wikinger werden


“Die feierliche Aufnahme in die Verbindung”

Jeder Schüler einer maturaführenden Schule und jeder Student einer Hochschule oder FH kann nach einer Kennenlernphase den Antrag auf Aufnahme in den äußeren Verband der B! Wiking stellen. Um aufgenommen zu werden, bedarf es einer positiven Einstellung zur Verbindung und einer positiven Abstimmung beim Convent. Zu Beginn wird jedem Interessenten ausreichend Gelegenheit zum Kennenlernen geboten. Die Verbindung schaut sich den Bewerber natürlich ganz genau an; schließlich ist eine Verbindung ein Freundschaftsbund auf Lebenszeit und da muss sichergestellt sein, dass man zueinander passt! Aus der Sicht des Schülers gilt natürlich das Gleiche…  Wir nennen Interessenten “Spefüchse” oder wie früher “Hospitanten” oder auch “Finken”. Nach einer feierlichen Zeremonie wird man zum “Fuchs”.

 

so wird der Fink zum Fuchs” – ein traditionelles Lied

Der Fuchs trägt ein zweifarbiges Band. Die Fuchsenzeit ist wiederum eine Phase, in der beide Seiten überprüfen können, ob sie zueinander passen. Nach der ersten Mensur und einer Burschenprüfung wird der Kandidat endgültig aufgenommen. Das Zerimonell heißt “Burschung”. Er ist nun nicht mehr Fuchs, sondern Bursch und damit Vollmitglied, ausgestattet mit allen Rechten aber auch mit allen Pflichten. Das schwarz-blau-goldene Band wird verliehen…

Bundesbrüderlichkeit

Hervorgehoben

Bundesbrüder – Freundschaft – Kameradschaft

 Vor mehr als 150 Jahren hat sich bei den Burschenschaften das Lebensbundprinzip entwickelt. Das bedeutet, dass jeder Wikinger auch über das Ende der Schul- und Studienzeit hinaus unseren Farben treu bleibt. Die lebenslange Zugehörigkeit zum Bund einerseits und die ständige Verbundenheit  seiner Mitglieder anderseits, machen das Prinzip des “Lebensbundes” aus.

Innerhalb der Wiking sprechen wir uns untereinander mit “Bundesbruder” an und duzen uns, egal ob junger Schüler oder neunzigjähriger Alter Herr – unabhängig von Alter oder beruflichem Status. Wir sind aber nicht nur eine Studien- und Wertegemeinschaft, sondern auch ein Freundschaftsbund. Gerade die enge persönliche Freundschaft und die Hilfe in allen Lebenslagen sind für uns selbstverständlich.

In Gemeinschaft veranstalten wir geplante und spontane Festivitäten und Unternehmungen, seien es Kneipen, Feiern, Ausflüge, Vorträge oder Besuche anderer Verbindungen.

Mensur

Hervorgehoben

Mensur

Die Burschenschaft Wiking bekennt sich zum “konservativen” Prinzip und ist somit eine “schlagende Verbindung”. Das bedeutet, dass alle jungen Mitglieder Mensuren fechten müssen. Dieser streng reglementierte Fechtkampf wird, nach alter Tradition, zwischen zwei Mitgliedern verschiedener Studentenverbindungen  ausgetragen.

Beim Fechten geht es nicht, wie oft fälschlicherweise angenommen, darum den Gegner oder sich selbst zu verletzen, sondern um die „aufrechte Teilnahme“ und um das Durchhalten in einer Extremsituation. Ziel ist es, die auferlegten Regeln strikt zu befolgen, Mut, Ausdauer und Selbstbeherrschung zu beweisen und die eigene, korrekte Stellung zu wahren. Man kann die Mensur aber auch sportlich sehen, vielleicht sogar als Mutprobe um die eigene Schwäche zu überwinden, als verbindendes Ritual im Freundeskreis oder als unvergessliches Erlebnis mit “ultimativem Kick”.

Gefochten wird mit einem traditionellen “Korbschläger”. Geeignete Schutzausrüstung, ein strenges Regelwerk (Comment) und die Leitung durch einen erfahrenen Unparteiischen sorgen stets für einen korrekten Ablauf.  Bevor man auf Mensur steigt, wird beim Üben (pauken) darauf geachtet, dass alle Hiebe einwandfrei beherrscht werden. Dafür benötigt man zumindest ein ganzes Semester. Erst nach ausreichender Vorbereitung tritt der Aktive zur Mensur an.

Jede Mensur ist immer wieder eine Herausforderung für die gesamte Verbindung. Es gilt nicht nur den Paukanten zu trainieren, sondern auch die restliche Mensurmannschaft punktgenau auf dieses Ereignis einzustellen. Der Sekundant, der Testant, der Einpauker und der Paukwart müssen ein gemeinsames Team bilden.  Die übrigen Aktiven fiebern mit ihrem Paukanten dem Mensurtermin entgegen. Keine Frage, jede geschlagene Mensur wird in diesem Kreis, oft auch zusammen mit der Gegenseite, gebührend gefeiert!

Studentenwohnhaus

Hervorgehoben

 Studentenwohnhaus – UVW

Schüler und Studentenwohnhaus in der Brühlerstraße 48

Insgesamt 8 Zimmer mit eigenem Sanitärbereich, Gemeinschaftsküche, Aufenthaltsraum, Garten, Internet, Kabel-TV, etc.

Das Couleurhaus befindet sich unmittelbar neben dem Mödlinger Aquädukt in der Klausen (15 Minuten zur HTL, 3 Minuten zum Stadtzentrum) und dient als Wohnheim für die Aktivitas. Mit einem wunderbaren Aufenthaltsraum, einem Garten und einer Schank, die den Mittelpunkt des Hauses darstellt, ist das Wikingerhaus seit langem ein Hort für alle Mitglieder und Freunde der Burschenschaft. Viele Wikinger haben ihre Studentenzeit in diesem Haus erlebt; gerade deshalb verbindet es bis ins hohe Alter mit seinen schönsten Lebenstagen. Hier finden nicht nur viele interne Veranstaltungen statt, es ist zudem ein Treffpunkt für Geselligkeit, Sport und Spaß.

Wenn Du ein billiges Studentenzimmer für das kommende Semester benötigst, melde Dich einfach bei uns unter:  Kontakt